Kontakt:
Telefon: 0951 935420
Fax: 0951 9354220
Außenstelle Luitpoldschule:
0160 90980999

Adresse:
Am Heidelsteig 15
96052 Bamberg

Bürozeiten:
Mo - Do:
07:30 - 14:00 Uhr
Fr:
07:30 - 12:00 Uhr
und nach Vereinbarung

Stille Stunde der Verwaltung: 10:00 - 11:00 Uhr

E-Mail:
heidelsteigschule@stadt.bamberg.de

Kontaktformular

Unser pädagogisches Konzept

Wir verstehen unsere Kulturschule als Lern- und Erlebensraum. Ein positives Schulklima, getragen von Respekt, Wertschätzung, Offenheit und Toleranzim Umgang miteinander, ist die Basis für unsere gesamte Schulfamilie. Besonders am Herzen liegen uns das Erleben und Gestalten von Kunst und Kultur. Kultur ist dabei kein Selbstzweck. Sie bereichert gleichermaßen Persönlichkeitsbildung und Kompetenzvermittlung. Die kulturelle Bildung bietet jedem jungen Menschen die Möglichkeit, seine Talente zu entdecken, Neigungen zu vertiefen, Interessen zu wecken und damit seine Chancen zu verbessern. Das Lernen soll Freude bereiten, selbstgesteuert und nachhaltig sein.Wir empfinden Vielfalt als Bereicherung und gehen verantwortungsvoll mit uns und unserer Umwelt um.                

Mittelschule
Die Mittelschule umfasst die Klassenstufen 5 bis 9 mit je zwei Regelklassen, davon pro Jahrgangsstufe eine Ganztageklasse.

Gebundene Ganztagsklassen
Wir bieten gebundene Ganztagsklassen in den Jahrgangsstufen 5-9 an. Die Schüler verbringen bis 15:30 Uhr den Tag in ihrer vertrauten Klassengemeinschaft. Mittags bekommen sie ein warmes Mittagessen im Speisesaal. In den Ganztagsklassen wird durch Frei- und Wochenplanarbeit die Selbständigkeit intensiv gefördert. Für die einzelnen Fächer steht mehr Zeit zur Verfügung.

•    rhythmisierter Unterricht bis 15.30 Uhr in vertrauter Klassengemeinschaft
•    individuelle Förderung durch Frei-und Wochenplanarbeit
•    mehr Zeit für einzelne Fächer
•    warmes Mittagessen
•    Werkstattunterricht an einem Nachmittag

Anmelde- und Beratungsformular für Ganztagsklassen im Schuljahr 2021/22

JaS
Seit vielen Jahren bewährt sich bei uns die intensive Zusammenarbeit von Jugendhilfe und Schule. Unter der Trägerschaft des Kolping Schulwerkes kümmert sich ein Sozialpädagoge zusammen mit Lehrkräften und Schulleitung um die Sorgen und Nöte der Jugendlichen und deren Eltern.

Kultur.Schule
Als erste Kultur.Schule der Stadt Bamberg kooperieren wir mit zahlreichen und vielfältigen Kultureinrichtungen und Künstlern. Diese Zusammenarbeit mit gemeinsamer Konzeption von Stadt, örtlichen Kulturpartnern und Schule bereichert nachhaltig unseren Unterricht, das Leben und Verhalten unserer Schülerinnen und Schülern und deren Familien.

Digitales Lernen
Die Heidelsteigschule ist technisch sehr gut ausgestattet. Jedes Klassenzimmer verfügt über PC, Beamer und Internetanschluss. Dazu stehen den Schülern iPads zur Verfügung. Der Unterricht wird durch Lern-Apps unterstützt, Techniken wie z. B. die Internetrecherche werden geübt. So wird ein zeitgemäßer Umgang mit digitalen Medien vermittelt.                                         

Unterricht auch online (digitale Lernplattform)
mehrere Klassensätze iPads
Wahlfach „Informatik und digitales Gestalten“ mit Calliopes (programmierbare Minicomputer) und mBots (Roboterautos)
Online-Diagnose
Office 365 kostenlos für alle Schülerinnen und Schüler

Berufsorientierung
Unsere Schüler werden intensiv auf ihrem Weg zur Berufsausbildung begleitet.
Verschiedene Firmen und Berufsfachschulen stellen regelmäßig ihre Ausbildungsangebote bei unserer "Kontaktbörse" dar. Mehreren Praktika vermitteln den Schüler  erste Berufserfahrungen.  In Einzelgesprächen werden die Jugendlichen von Berufseinstiegsbegleiterinnen individuell beraten und betreut. Auch beim Bewerbungsschreiben, vor Einstellungstests oder Vorstellungsgespächen werden unsere Schüler professionell unterstützt und bestärkt.

Bei uns erfolgt eine frühzeitige und intensive Berufsvorbereitung:

  • jährliche „Kontaktbörse“ mit Firmen und Berufsfachschulen vor Ort
  • Tage des sozialen Engagements in der 7.Klasse
  • Betreuung durch Berufseinstiegsbegleiterinnen (Hilfe bei Bewerbungsschreiben, Einstellungstests, Vorstellungsgesprächen...) ab der 8.Klasse
  • Berufsorientierungsmaßnahmen über die Handwerkskammer
  • Arbeitsplatzerkundungen, Betriebserkundungen, Praktika
  • intensive Zusammenarbeit mit der Berufsberatung der Arbeitsagentur auch vor Ort.